Bildbeschreibung vordere Reihe (v. l. n. r.): Bürgermeister Arnim Roß, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Stefanie Drews (stellvertretende Leiterin der Finanzabteilung Gemeinde Kaufungen), hintere Reihe (v.l.n.r.) Erwin Schmidt (Mitglied der Gemeindevertretung), Reinhard Zymzak (Gemeindevorstand), Stefan Röttger (Erster Beigeordneter), Jürgen Christmann (Bauamtsleiter Gemeinde Kaufungen) und Carsten Marth (Hauptamtsleiter Gemeinde Kaufungen)

Hessisches Ministerium der Justiz

Justizministerin übergibt der Kommune Kaufungen zwei Förderbescheide in Höhe von über 600.000 Euro

Eva Kühne-Hörmann: „Modernisierung in Vereinsraum sorgt künftig wieder für aktives Vereinsleben.“

Lesedauer:3 Minuten:

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann hat heute der Kommune Kaufungen zwei Förderbescheide im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogrammes HESSENKASSE übergeben. Die zwei Bescheide in Höhe von 618.000 Euro und 22.400 Euro sollen für die Sanierung des Vereinsraums der Haferbachhalle sowie für die grundhafte Erneuerung der Außentreppenanlage am Haferbach aufgewendet werden.

Eva Kühne-Hörmann erklärte bei der Übergabe: „Ich freue mich, dass ich der Kommune Kaufungen Fördermittel des Landes Hessens übergeben kann, um den Vereinsraum der Haferbachhalle zu modernisieren. Ein aktives Vereinsleben setzt eine attraktive und lebenswerte Umgebung für die Bürgerinnen und Bürger voraus, weshalb die Investitionen in das Gebäude ein wichtiges Zeichen sind. Oft sind es Ehrenamtliche, die sich in Vereinen engagieren und dabei viel für den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort leisten – das verdient Anerkennung und Respekt. Mit dem Förderprogramm HESSENKASSE stärkt Hessen seine Städte und Gemeinden und sorgt dafür, dass sie zukunftsfest gemacht werden.“

Aktive Förderung für das Gemeindeleben

Der Investitionszuschuss aus Mitteln der Hessenkasse ist für unsere Gemeinde ein Gewinn“, betont Bürgermeister Arnim Roß. „Die moderne Sanierung des Vereinsraums in der Haferbachhalle verbessert die Nutzung der Räumlichkeiten durch die Vereine und Privatpersonen und fördert aktiv das Gemeindeleben.“ Die Gemeinde Kaufungen wolle mit der Sanierung und Modernisierung des Vereinsraums die Haferbachhalle als Veranstaltungs- und Begegnungsort für Kunst, Kultur und heimische Vereine wieder attraktiv machen.

Vorgesehen ist eine Grundsanierung des alten Vereinsraums der in 1977 gebauten Haferbachhalle in Niederkaufungen. Eine komplette Renovierung sämtlicher Oberflächen, die Erneuerung der Türen, der Elektro-, Lüftungs- und Sanitärinstallation sind geplant. Darüber hinaus soll eine neue Kücheneinrichtung, Audio- und Videotechnik, Verdunklung und ergänzende Ausstattungen für die Thekenanlage beschafft werden. Eine Erneuerung der Treppenanlage im Außenbereich ist ebenfalls vorgesehen.

„Nie wurden Hessens Kommunen so unterstützt wie in diesen Jahren. Auch wenn es zwischen Stadt und Land Unterschiede in der finanziellen Ausstattung gibt, ist für die gesamte kommunale Familie in unserem Land ein stabiles Fundament für eine nachhaltige Entwicklung gelegt. Die HESSENKASSE ist bundesweit einmalig und Teil eines Gesamtpaketes, das es nur in Hessen gibt“, sagte Justizministerin Kühne-Hörmann abschließend.