Gerichtsvollzieherin / Gerichtsvollzieher

Der Gerichtsvollzieherdienst bietet besonders geeigneten und interessierten Beamtinnen und Beamten des allgemeinen (mittleren) Justizdienstes sowie für Justizfachangestellte die Möglichkeit einer zusätzlichen Qualifizierung.

Die Befähigung für diese justizinterne Gerichtsvollzieherlaufbahn ist in einer zusätzlichen 20-monatigen Ausbildung zu erwerben und bietet nach bestandener Prüfung ein eigenständiges und eigenverantwortliches Aufgabengebiet mit besonderer Vergütungsregelung.

Gerichtsvollzieher sind Beamte des mittleren Justizdienstes. Sie unterliegen der Dienstaufsicht des Präsidenten bzw. der Präsidentin des jeweiligen Amtsgerichts und der Fachaufsicht des Vollstreckungsgerichts.

Gerichtsvollzieherin / Gerichtsvollzieher

Informationen zum Beruf Gerichtsvollzieherin / Gerichtsvollzieher
Allgemeines
Der Gerichtsvollzieher bzw. die Gerichtsvollzieherin ist ein selbstständiges Organ der Rechtspflege. Nach § 154 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) sind Gerichtsvollzieher Beamte, die mit Zustellungen, Ladungen und Vollstreckungen betraut sind.
So können Sie Gerichtsvollzieherin oder Gerichtsvollzieher werden
Die Bewerbung zum Vorbereitungsdienst für die Gerichtsvollzieherlaufbahn ist nach Veröffentlichung der Ausschreibung durch den Präsidenten oder die Präsidentin des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main folgenden Justizbeschäftigten möglich.
Anwärter- und Dienstbezüge
Beamtinnen und Beamte des allgemeinen Justizdienstes und des Justizvollziehungsdienstes verbleiben während des Vorbereitungsdienstes in ihrer bisherigen Rechtsstellung und erhalten daher ihre bisherigen Dienstbezüge weiter.
Dauer und Gliederung des Vorbereitungsdienstes
Der Vorbereitungsdienst dauert 20 Monate und gliedert sich wie folgt.
Übernahme und Perspektiven nach dem Vorbereitungsdienst
Die Ernennung zur Gerichtsvollzieherin oder zum Gerichtsvollzieher kann nach Ableistung des Probedienstes und nach Maßgabe freier Planstellen erfolgen. Ein Anspruch auf Verwendung im Gerichtsvollzieherdienst und bei einem bestimmten Amtsgericht nach bestandener Prüfung besteht jedoch nicht.
Weitere Informationen und Hinweise
Es wird auf Folgendes hingewiesen.
Schließen