Dauer und Gliederung des Vorbereitungsdienstes

Der Vorbereitungsdienst dauert 20 Monate und gliedert sich wie folgt:

  • Ausbildungsabschnitt I
    2 Monate fachtheoretischer Lehrgang I im Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein Westfalen - Nebenstelle Monschau –
  • Ausbildungsabschnitt II
    6 Monate Berufspraktikum I bei einer/einem Gerichtsvollzieher/in sowie ggf. einführende Ausbildung bei einem Amtsgericht
  • Ausbildungsabschnitt III
    4 Monate fachtheoretischer Lehrgang II im Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein Westfalen - Nebenstelle Monschau –
  • Ausbildungsabschnitt IV
    5 Monate Berufspraktikum II bei einer/einem Gerichtsvollzieher/in
  • Ausbildungsabschnitt V
    3 Monate fachtheoretischer Lehrgang III im Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein Westfalen - Nebenstelle Monschau

Externe Bewerberinnen und Bewerber absolvieren vorab einen sechsmonatigen Eignungslehrgang, der zu Beginn des Jahres startet und sich wie folgt gliedert:

  • 1 Monat fachpraktische Ausbildung bei einem hessischen Amtsgericht
  • 3 Monate fachtheoretische Ausbildung im Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein-Westfalen - Nebenstelle Monschau -
  • 1 Monat fachpraktische Ausbildung bei einem hessischen Amtsgericht
  • 1 Monat fachpraktische Ausbildung bei einer Gerichtsvollzieherin oder einem Gerichtsvollzieher in Hessen
Schließen