Justizfachangestellte / Justizfachangestellter

Justizfachangestellte sind bei Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig und nehmen dort verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben wahr.

Justizfachangestellte / Justizfachangestellter

Informationen zu Justizfachangestellten
Allgemeines
Justizfachangestellte sind bei Gerichten und Staatsanwaltschaften in den sogenannten "Service-Einheiten" der Gerichte bzw. "Sekretariaten" der Staatsanwaltschaften zentrale Anlaufstelle für die rechtsuchenden Bürgerinnen und Bürger.
Ausbildung
Die Ausbildung für den Beruf „Justizfachangestellte/r" dauert grundsätzlich drei Jahre und umfasst die praktische Ausbildung bei einem Ausbildungsgericht sowie begleitenden Berufsschulunterricht.
Zuständige Stelle / Berater
Berater stellen die Eignung von Ausbildungsstätten fest und überwachen die Tätigkeit der Ausbildungsstätten. Sie bieten darüber hinaus Beratungen zu allgemeinen Ausbildungsfragen für alle Auszubildenden und Ausbildenden an.
Qualifizierung
Justizfachangestellten stehen verschiedene Qualifizierungsmöglichkeiten offen.
Bewerbung
Wenn Sie interessiert sind, in einer modernen Justiz unter Anwendung zukunftsorientierter Informationstechnologien mitzuarbeiten, sollten Sie Ihre Bewerbung für den Einstellungstermin 1. September möglichst bis zum 31. Oktober des Vorjahres an ein Ausbildungsamtsgericht richten.
Vergütung
Justizfachangestellte werden mit ihrer Einstellung als Mitarbeiter/in einer Service-Einheit bei Gerichten oder eines Sekretariates bei Staatsanwaltschaften je nach Aufgabengebiet in die Entgeltgruppen 5, 6 oder 8 TV-H eingestuft.
Schließen