Allgemeiner Vollzugsdienst | Hessisches Ministerium der Justiz
Beamtin / Beamter im mittleren Justizdienst

Mittlerer Justizdienst (Allgemeiner Vollzugsdienst)

Allgemeiner Vollzugsdienst

Informationen zum mittleren Justizdienst (Allgemeiner Vollzugsdienst)
Aufgaben
Beamtinnen und Beamten des allgemeinen Vollzugsdienstes sind die ersten Ansprechpersonen für die Gefangenen. Sie sind verantwortlich für die sichere Unterbringung und zuständig für die Betreuung, Versorgung und Beaufsichtigung der Inhaftierten.
Ausbildung im allgemeinen Vollzugsdienst
Wir bieten eine solide Ausbildung in Form eines zweijährigen Vorbereitungsdiensts in Theorie und Praxis. In der fachtheoretischen Ausbildung befassen Sie sich neben der geschichtlichen Entwicklung und gesellschaftlichen Bedeutung des Justizvollzugs insbesondere mit einer Vielzahl von rechtlichen Themen.
Aufstiegsmöglichkeiten
Bei entsprechender Leistung haben Sie gute Aufstiegsmöglichkeiten bis hin zur Amtfrau oder zum Amtmann (Besoldungsgruppe A 11 HBesG).
Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Einstellung findet in der Regel in ein befristetes Angestelltenverhältnis der Entgeltgruppe 4 TV-H statt. Ihre Bewerbung richten Sie an die jeweilige Justizvollzugsanstalt oder an Die Leitung des Dienstleistungszentrums für den hessischen Justizvollzug – H.B.Wagnitz-Seminar –
Bewerbungsverfahren
Das Bewerbungsverfahren für den mittleren Justizdienst (Allgemeiner Vollzugsdienst) beinhaltet mehrere Schritte: Im ersten Schritt bewerben Sie sich direkt bei einer Justizvollzugsanstalt oder zentral im H. B. Wagnitz-Seminar – Dienstleistungszentrum für den hessischen Justizvollzug - .
Schließen