Bildergalerie

Rundgang durch das Ministerium

Das Ministerialgebäude wurde in der Zeit von 1838 bis 1843 an der Ecke Luisenstraße und Bahnhofstraße errichtet. Seit 1968 ist das Hessische Justizministerium in ihm ansässig. Im Jahr 2007 wurden in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Baumanagement sowie dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen umfassende Sanierungsarbeiten der Gebäudefassade durchgeführt.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße
Mehrfache Restaurierungs- und Umbauarbeiten des Ministerialgebäudes sowie der Anbau des neuen Verwaltungsgebäudes in den Jahren 1925/1926 ließen den ehemaligen Herrengarten zum Innenhof werden. Dieser wurde im Jahre 2002 neu gestaltet, wobei die Formensprache der Gartengestaltung des frühen 20. Jahrhunderts Berücksichtigung fand.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße
Der im Jahr 1855 von Philipp Hoffmann gestaltete Thronsaal wurde zwischen 1989 und 1993 aufwändig restauriert, wobei die originalen Wand- und Deckenmalereien größtenteil erhalten werden konnten. Der Saal wird heute für Veranstaltungen genutzt.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße
Die Sitzungssäle des Hessischen Ministeriums der Justiz wurden im Jahr 2005 in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Baumanagement und dem Landesamt für Denkmalplege Hessen restauriert. Der Große Sitzungssaal bietet Raum für Arbeitstagungen in historischem Rahmen. Den Teilnehmern der Veranstaltungen steht modernste Konferenztechnik zur Verfügung.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße
Der Kleine Sitzungssaal wird für Besprechungen und Arbeitskreise genutzt und ist ebenfalls mit moderner Konferenztechnik ausgestattet.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße
Durchgang zum Kleinen Sitzungssaal. Neben Tagungen finden im Thronsaal verschiedentlich auch Lesungen, Vorträge und musikalische Veranstaltungen statt.
© Oliver Hebel
Bild in Originalgröße