Hessenkasse

3,5 Millionen Euro für neue Sprach-Kindertagesstätte

04.02.2020Hessisches Ministerium der Justiz

Justizstaatssekretär übergibt Förderzusage an Gemeinde Wald-Michelbach.

„Justizstaatssekretär Thomas Metz hat eine Förderzusage in Höhe von 1.757.215,29 Euro an den Bürgermeister der Gemeinde Wald-Michelbach, Herrn Dr. Sascha Weber, übergeben. Mit der Zuwendung im Rahmen der HESSENKASSE kann der Neubau einer viergruppigen Sprach-Kindertagesstätte in der Gemeinde realisiert werden. Insgesamt werden 3,5 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Kindertagesstätten sind immer Zukunftsprojekte

„Ich freue mich, dass wir ein tolles Zukunftsprojekt in Wald-Michelbach in Angriff nehmen können. Kindertagesstätten sind immer Zukunftsprojekte. Die stetige Weiterentwicklung der Betreuungsangebote ist ein wichtiger Faktor für die Attraktivität einer Gemeinde als Wohnstandort. Sprach-Kindertagesstätten legen darüber hinaus besonderen Wert auf die sprachliche Ausbildung unserer Jüngsten. Das ist wichtig, denn Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Ohne Sprache können Kinder nur wenig mit ihrer Umwelt kommunizieren, ob mit anderen Kindern, beim Arzt oder später in der Schule. Es ist deshalb von besonderer Bedeutung, dass wir unseren Kindern dieses überaus wichtige Werkzeug des Lebens von Beginn an mit an die Hand geben. Das gilt für Kinder, die aus fremdsprachlichen Familien kommen, genauso wie für alle anderen Kinder“, so Thomas Metz bei der Übergabe der Förderzusage.

Nachhaltige Entwicklung

„Nie wurden Hessens Kommunen so unterstützt wie in diesen Jahren. Auch wenn es von Ort zu Ort Unterschiede in der finanziellen Ausstattung gibt, ist doch für die gesamte kommunale Familie in unserem Land ein stabiles Fundament für eine nachhaltige Entwicklung gelegt. Die HESSENKASSE ist bundesweit einmalig und Teil eines Gesamtpaketes, das es nur in Hessen gibt“, sagte Thomas Metz, der in diesem Zusammenhang auch auf den Schutzschirm, die Investitionsprogramme und den Kommunalen Finanzausgleich hinwies.

Kommunale Infrastruktur verbessern

„Im ganzen Land werden aus unterschiedlichen Programmen die Gemeinden, Städte und Kommunen dabei unterstützt, die kommunale Infrastruktur zu verbessern, zu sanieren und zu modernisieren. In ganz Hessen werden derzeit Straßen ausgebessert, Schulen saniert, Dorfgemeinschaftshäuser renoviert oder Sportplätze auf Vordermann gebracht. Immer wieder werden auch Investitionen in die Bildungslandschaft getätigt. Schulen, Sportstätten und Kindertagestätten werden saniert oder neugebaut. Die Investitionen, die wir heute in guter konjunktureller Situation gemeinsam realisieren können, werden uns noch Jahrzehnte in der Zukunft zugutekommen“, erklärte Thomas Metz weiter.

Schließen