Tag der Nachhaltigkeit

Justizministerin pflanzt Kirschborkeneiche in Hofgeismar

30.03.2021Hessisches Ministerium der Justiz

Eva Kühne-Hörmann: „Mit der Baumpflanzaktion leistet die Außenstelle des Amtsgerichts Kassel in Hofgeismar einen Beitrag zum Klimaschutz.“

_1290336.jpg

Justizministerin pflanzt Kirschborkeneiche in Hofgeismar
© Amtsgericht Kassel

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann hat heute im Rahmen des 6. hessischen Tages der Nachhaltigkeit eine Kirschborkeneiche bei der Außenstelle des Amtsgerichts Kassel in Hofgeismar gepflanzt. Am Rande der Pflanzaktion sagte die Justizministerin: „Es freut mich sehr, dass die Hessische Landesregierung seit 2014 den hessischen Nachhaltigkeitstag veranstaltet und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Ganz nebenbei werden so hessische Dienststellen verschönert; bei dem Amtsgericht Kassel – Außenstelle Hofgeismar wird dazu eine Kirschborkeneiche gepflanzt. Diese ist vor allem im Süden der USA verbreitet.“

„Die Bekämpfung des Klimawandels ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die auch von der hessischen Landesverwaltung angegangen wird. Dazu unterstützt das Programm ‚CO2-neutrale Landesverwaltung‘ bis zu 1.000 Baumpflanzaktionen an hessischen Dienststellen. Für die hessische Justiz ist es eine Selbstverständlichkeit, ebenfalls an der Aktion mitzuwirken und einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Bäume sind Ausdruck des gemeinschaftlichen Handels und stehen gleichzeitig symbolisch auch für die vielen weiteren Projekte, die die hessische Landesverwaltung zur Bekämpfung des Klimawandels unterstützt und umsetzt. Den Dienststellen der hessischen Justiz bin ich sehr dankbar, dass sie mit der Teilnahme an der Baumpflanzaktion ebenfalls einen gut sichtbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten“, so Eva Kühne-Hörmann abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Michael Achtert
Hessisches Ministerium der Justiz
+49 611 32 14 26 95
+49 611 32 714 26 91
pressestelle@hmdj.hessen.de
Schließen