Hessen sagt Danke

Verdienstkreuz am Bande in Reichelsheim überreicht

29.06.2018Hessisches Ministerium der Justiz

Im Rahmen einer Feierstunde in Reichelsheim hat Justizstaatssekretär Thomas Metz heute das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Jürgen Göttmann überreicht.

verdienstkreuz-am-bande_artikel.jpg

Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande
Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp

„Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist eine hohe Auszeichnung, die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Würdigung hervorragender Verdienste um das öffentliche Leben vergeben wird. Solche außergewöhnlichen Verdienste hat Herr Jürgen Göttmann aufgrund seines jahrzehntelangen Engagements in wichtigen Funktionen in der Kommunalpolitik und in den Reichelsheimer Vereinen erworben. Als Zeichen unserer Anerkennung verdient er diese außerordentliche Auszeichnung“, so Staatssekretär Thomas Metz bei der Übergabe des Ordens.

Zum Geehrten:

Jürgen Göttmann wurde 1944 geboren. Nach dem Abitur 1963 und einer Lehre zum Bankkaufmann war er zwischen 1966 und 1987 bei der Deutschen Bank AG tätig. Danach übernahm er die Geschäftsführung der Rehaklinik Göttmann, die er bis 2003 innehatte.

„Jürgen Göttmann war und ist schon immer sehr aktiv gewesen. Seit 1991 gehört er der Gemeindevertretung in Reichelsheim an und ist seit 2011 deren Vorsitzender. In dieser Funktion ist er oberster Repräsentant der Gemeinde und leitet zudem die Meinungsbildung in den gemeindlichen Gremien. Als Gemeindevertreter war und ist Herr Göttmann in vielen Funktionen in Ausschüssen, Kommissionen und etlichen Verbänden tätig“, so Staatssekretär Thomas Metz. Seit 1983 ist Jürgen Göttmann Mitglied der Christlich-Demokratischen Union (CDU). Er fungiert als stellvertretender Vorsitzender der CDU Reichelsheim und war im Kreisvorstand Beisitzer, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister.

Herr Göttmann übernimmt nicht nur auf kommunalpolitischer Ebene Verantwortung, sondern auch in Reichelsheimer Vereinen. Seit 1993 ist er Vorsitzender des Kultur- und Sportvereins (KSV) Reichelsheim.

„Sport lag Jürgen Göttmann schon immer am Herzen. Er ist seit 1956 Mitglied im KSV Reichelsheim. Unter seiner Führung entwickelte sich der KSV mit seinen 1.200 Mitgliedern, darunter ca. 420 Kinder und Jugendliche, zu einem der größten Sportvereine im Odenwald. Die hervorragende Jugendarbeit zeigt, dass Jürgen Göttmann immer den Blick nach vorn wendet und an die Zukunft denkt“, sagte Thomas Metz und fügte hinzu: “Heimat ist Jürgen Göttmann ebenso wichtig. Kultur und Brauchtum sind ein Stück Heimat, wofür sich Jürgen Göttmann engagiert. So ist er Vorstandsmitglied im örtlichen Reit- und Fahrverein sowie im Verkehrs- und Verschönerungsverein, aber auch in der Land-Senioren-Vertretung Odenwald e.V. bringt er sich ein.“ Unter dem Leitgedanken „Einander helfen, Freude erleben“ organisiert der Verein Treffen mit Vorträgen zu Gesundheitsthemen oder Singnachmittage, in denen das Odenwälder Liedgut und Gedichte gepflegt werden.

„Ganz gleich, wo Jürgen Göttmann sich einbringt, so macht er dies mit hohem Gemeinsinn, Tatkraft, Sachverstand und großem persönlichen Einsatz. Er ist ein Mensch, der etwas bewegen möchte und sich selbstlos für andere einsetzt. Sein Wissen und seine Erfahrung werden weithin geschätzt. Er ist eine Persönlichkeit, die  über die Gemeinde- und Kreisgrenze hinaus Anerkennung genießt. Seit vielen Jahrzehnten engagiert sich Jürgen Göttmann für das Gemeinwohl. Die Bandbreite seines ehrenamtlichen Wirkens in Reichelsheim ist beeindruckend. Heute überreiche ich ihm im Namen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier deshalb mit Freude das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“, so Staatssekretär Metz abschließend.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr René Brosius
Hessisches Ministerium der Justiz
+49 611 32 26 95
+49 611 32 26 91
pressestelle@hmdj.hessen.de
Schließen