Engagement ausgezeichnet

„Bleibendes geschaffen und neue Wege eröffnet“

15.06.2016Hessisches Ministerium der Justiz

Justizstaatssekretär Thomas Metz überreichte am Dienstag Herrn Otto Ihrig aus Erbach die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

vm_an_otto_ihrig.jpg

Staatssekretär Thomas Metz (rechts) sowie Otto Ihrig mit Gattin
Staatssekretär Thomas Metz (rechts) sowie Otto Ihrig mit Gattin
© HMdJ

„Mit seinem jahrzehntelangen kommunalpolitischen und gesellschaftlichen Engagement leistete Herr Ihrig einen einzigartigen Dienst für seine Heimatgemeinde und die Gesellschaft im Allgemeinen. Es ist mir eine große Freude, ihn heute für sein unermüdliches Wirken auszeichnen zu dürfen“, so Staatssekretär Thomas Metz anlässlich der Feierstunde in Wiesbaden.

Otto Ihrig wurde 1937 in Erbach geboren. Nach dem Abschluss der Hauptschule absolvierte er eine Lehre zum Maschinenschlosser. Bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2000 war er in verschiedenen Abteilungen seines Ausbildungsbetriebes tätig.

Otto Ihrig hat sich stark im kommunalpolitischen Bereich engagiert. Von 1989 bis 1997 war er als Mitglied des Kreistages des Odenwaldkreises aktiv und ist dort seit 2011 erneut vertreten. Zudem ist er seit 1981 ununterbrochen Stadtverordneter in seiner Heimatgemeinde Erbach. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er Mitglied, teilweise auch Vorsitzender, in verschiedensten Gremien, wie zum Beispiel dem Ausschuss für Landwirtschaft und Umwelt, Soziales und Jugend, im Haupt-und Finanzausschuss sowie im Bauausschuss.

„Sie, lieber Herr Ihrig, sind für Ihre Schaffenskraft über die Grenzen Erbachs hinaus bekannt. Über Jahrzehnte haben Sie keine Mühen gescheut, um die Entwicklung ihrer Heimatgemeinde Erbach voranzutreiben - ja sogar zu prägen. Sie haben Bleibendes für Ihre Gemeinde geschaffen“, erklärte Thomas Metz.

Otto Ihrig war außerdem von 1981 bis 2011 Mitglied im Müllabfuhr-Zweckverband Odenwald und hatte hier von 1991 bis 2011 den Vorsitz der Verbandsversammlung inne. Ebenfalls von 1997 bis 2011 war er Mitglied der Zentralen Abfallbeseitigung Südhessen. Von 2001 bis 2011 war Herr Ihrig als Mitglied im Hallenbad-Zweckverband Odenwald aktiv.

Neben seinem Engagement in etlichen Vereinen legte Otto Ihrig bei vielen Projekten selbst Hand an. „Sei es die Instandsetzung des beschädigten Marktplatz-Brunnes oder aber die Herrichtung von diversen Bolz- und Sportplätzen in Erbach und seinen Stadtteilen, Otto Ihrigs Engagement war breit gefächert. Er hat für neue Chancen und Perspektiven im Raum Erbach und Umgebung gesorgt“, so Thomas Metz.

Otto Ihrig wirkte außerdem  bei der Wiederherstellung des verwilderten Lustgartens sowie der Wiederaufstellung der Pferde-Rennbahn nach dem Hessentag 1998 mit. Im Zuge dieser Projekte und Initiativen hat er sowohl Personal als auch Maschinen und Material beschafft, organisatorische Aufgaben übernommen und die Bürgerinnen und Bürger zum Helfen motiviert.

Für sein beispielgebendes Wirken wurde Herr Ihrig im Jahre 2012 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

„Sie haben sich nicht nur für das Wohl Ihrer Gemeinde und Umgebung interessiert  – Sie haben vielmehr gesellschaftliches Engagement gelebt. In diesem Sinne, gebührt Ihnen eine Anerkennung in besonderem Maße, welche wir Ihnen heute in Form der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen möchten“, so Thomas Metz zum Abschluss der Feierstunde in Wiesbaden.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr René Brosius
Hessisches Ministerium der Justiz
+49 611 32 26 95
+49 611 32 26 91
pressestelle@hmdj.hessen.de
Schließen