Landgericht Darmstadt

Dr. Ralf Köbler neuer Präsident

30.07.2015Hessisches Ministerium der Justiz

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann hat heute Herrn Dr. Ralf Köbler zum Präsidenten des Landgerichts Darmstadt ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Günter Huther an, der zum 1. August 2015 in den Ruhestand geht.

dsc_1701.jpg_urkundenuebergabe_an_dr._koebler_mit_kuehne-hoermann_2.jpg

Urkundenübergabe an Dr. Ralf Köbler durch Justizministerin Eva Kühne-Hörmann
Urkundenübergabe an Dr. Ralf Köbler
© HMdJ

Ein waschechter Darmstädter

„Mit Dr. Köbler wird ein waschechter Darmstädter Präsident des Landgerichts Darmstadt. In Darmstadt geboren und aufgewachsen, begannen Sie Ihre justizelle Laufbahn bereits als Referendar beim Landgericht Darmstadt und setzten sie später als Staatsanwalt in Darmstadt fort. Sie kennen Land und Leute und können nahtlos Ihre neue Aufgabe übernehmen“, so die Justizministerin bei der Übergabe der Ernennungsurkunde.

„Auch wenn die meisten Bürgerinnen und Bürger eher selten mit dem Landgericht in Berührung kommen, sind die geänderten Anforderungen an die Justiz dort besonders zu spüren. In den letzten Jahren sind die Verfahren komplexer und umfangreicher geworden. Anklageschriften in großen Wirtschaftsstrafverfahren können schon mal über 3.000 Seiten umfassen. Die Justiz darauf vorzubereiten und mit neuen Technologien fit für die Zukunft zu machen, ist eine der großen Herausforderungen, der wir uns stellen müssen“, so Dr. Ralf Köbler.

„Wer den Anspruch vertritt, über die Lebenswirklichkeit der Menschen richten zu wollen, der muss auch in der Lebenswirklichkeit der Menschen leben und arbeiten. Das bedeutet, dass es möglich sein muss, dass die Bürgerinnen und Bürger die Justiz mit modernen Kommunikationsmitteln erreichen können und, dass die Arbeitsplätze der Justiz entsprechend modern ausgestattet sind“, so Eva Kühne-Hörmann.

Justiz des 21. Jahrhunderts

„Sie haben, lieber Herr Dr. Köbler, als Leiter der Abteilung I des Hessischen Ministeriums der Justiz, über viele Jahre die Modernisierung der Justiz maßgeblich vorangetrieben. Nicht selten waren Bedenken und technische Schwierigkeiten zu überwinden. Mit Ihrem Charme, Ihrem unermüdlichen Einsatz für die Sache und Ihrem immer spürbaren Optimismus, haben Sie die Tür für die Justiz des 21. Jahrhunderts ein wenig aufgestoßen“, so Eva Kühne-Hörmann.

Neue Aufgabe

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe als Präsident des Landgerichts Darmstadt. Landgerichte sind oft Orte spektakulärer Verfahren und prägen damit ganz besonders auch die öffentliche Wahrnehmung der Justiz. Dies bedarf auf der einen Seite eines sensiblen Umgang mit der Öffentlichkeit durch die Gerichte selbst, fordert aber gleichzeitig auch die Richterinnen und Richter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit. Schon heute freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den vielen neuen und alten Kolleginnen und Kollegen. Als Darmstädter fühle ich mich ein wenig, als käme ich nach Hause“, so Dr. Ralf Köbler.

Biographie

Dr. Ralf Köbler wurde am 28. Februar 1960 in Darmstadt geboren. Nach dem Abitur begann er 1979 das Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main, das er nach abgeleistetem Zivildienst 1981 fortsetzte. 1986 legte er sein erstes und 1990 sein zweites juristisches Staatsexamen ab. Es folgte 1990 die Promotion nach einer Lehrstuhlassistenz an der Fernuniversität Hagen.

Von August 1990 bis Februar 1991 war er als Rechtsanwalt in der Kanzlei Sauer und Dr. Vogt in Darmstadt tätig. Im Jahr 1991 erfolgte die Ernennung zum Richter auf Probe und 1994 die Ernennung zum Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Seit Februar 1995 war Herr Dr. Köbler an das Hessische Ministerium der Justiz abgeordnet.

Bis zum Jahre 1999 war er als Referatsleiter mit den Aufgaben des Straßenverkehrs- und Ordnungswidrigkeitsrechts, der Neuordnung der Staatsanwaltschaften sowie mit Einzelsachen und Petitionen sowie vor allem mit der Internationalen Rechtshilfe in Strafsachen befasst.

Ab 1999 war sein Aufgabengebiet die Modernisierung der hessischen Justiz einschließlich der Personalentwicklung sowie die  Angelegenheiten der Organisation der Justizstruktur.

Im Januar 2005 wurde Dr. Ralf Köbler zum koordinierenden Referatsleiter der  Abteilung I
des Hessischen Ministeriums der Justiz und zum Leitenden Oberstaatsanwalt ernannt. Schwerpunkte seiner Arbeit waren dort die Informationstechnologie und Organisation, E-Justice einschließlich des elektronischen Rechtsverkehrs.

Am 1. November 2007 übernahm er die Leitung der Abteilung I (Informationstechnik und Modernisierung, Haushalts- und  Liegenschaftsangelegenheiten) des Justizministeriums.

Mit Wirkung vom 1. August 2015 wird Dr. Ralf Köbler zum Präsidenten des Landgerichts Darmstadt ernannt.

Dr. Ralf Köbler ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. In seiner Freizeit widmet er sich der Darmstädter Stadtkirche: als Chorsänger, als Kirchenvorsteher und als Autor von Stadtkirchenkrimis.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr René Brosius
Hessisches Ministerium der Justiz
+49 611 32 26 95
+49 611 32 26 91
pressestelle@hmdj.hessen.de
Schließen