Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Europaminister Hahn: Die Partnerschaft von Hessen und der Aquitaine ist ein erfolgreiches Kapitel der deutsch-französischen Zusammenarbeit
50 Jahre Elysée-Vertrag

Europaminister Hahn: Die Partnerschaft von Hessen und der Aquitaine ist ein erfolgreiches Kapitel der deutsch-französischen Zusammenarbeit

Der Hessische Minister der Justiz, für Integration und Europa und stellvertretende Ministerpräsident, Jörg-Uwe Hahn, würdigt die die Zusammenarbeit zwischen dem Land Hessen und der Region Aquitaine vor dem Hintergrund des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages, den wir am morgigen Dienstag begehen, und der noch heute das stabile Fundament der deutsch-französischen Zusammenarbeit bildet.

„50 Jahre Elysée-Vertrag stehen für 50 Jahre besondere Partnerschaft und Freundschaft zwischen Franzosen und Deutschen. Eine Partnerschaft und Freundschaft, die in fünf Jahrzehnten nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Menschen erreicht hat“, so  Europaminister Hahn.

Die Partnerschaft Hessens und der französischen Region Aquitaine besteht seit 1995. Die Aquitaine liegt im Südwesten Frankreichs zwischen Atlantik und Pyrenäen. Die Hauptstadt ist Bordeaux. Die Kulturlandschaften der Aquitaine sind weltweit bekannt: die 200 Kilometer Atlantikküste mit ihren Stränden, die Berge im Baskenland im Süden, die Wälder der Landes, der Périgord und die Dordogne sind beliebte Reiseziele. Als Heimat von Spitzenweinen hat die Aquitaine Weltruf erlangt.

„Unsere Regionalpartnerschaft hat sich im Laufe dieser Zeit sehr vielversprechend entwickelt. Die Aquitaine arbeitet mit den übrigen hessischen EU-Partnerregionen in Brüssel unter dem gemeinsamen Dach der Hessischen Landesvertretung zusammen“, erläutert Europaminister Jörg-Uwe Hahn: „Seit 2006 tauschen wir Mitarbeiter aus, die sich vor Ort um die Belange der Regionalpartnerschaft kümmern. Im Wirtschaftsbereich umfasst unsere Kooperation die Teilnahme an Fachmessen – wobei wir kleine und mittlere Unternehmen ausdrücklich einbeziehen. Wir haben gemeinsame EU-Projekte im Umweltbereich, über 30 Schulpartnerschaften, zahlreiche Hochschulkooperationen. Wir tauschen uns aus in der Weinforschung und der beruflichen Bildung.  Und wir freuen uns gemeinsam über sechs Partnerschaften zwischen Städten und Gemeinden. Gerade sie sind Vorbild und zeigen,  dass das gute Verhältnis von den Bürgern gepflegt und getragen wird.“

 

Partnerschaften bestehen zwischen folgenden Städten in Hessen und in der Aquitaine:

Petersberg und Billère (seit 1999),

Reinheim und Cestas (seit 1983),

Pfungstadt und Gradignan (seit 1996),

Romrod und La Coquille (seit 1991),

Bierstadt und Terrasson-La-Villedieu (seit 1991) und

Seeheim-Jugenheim und Villenave-d’Ornon (seit 1982).

 

„Für uns Hessen ist die Regionalpartnerschaft mit der Aquitaine ein kleines, aber sehr schönes und erfolgreiches Kapitel in der deutsch-französischen Erfolgsgeschichte“, so Europaminister Jörg-Uwe Hahn.

 

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages finden in Hessen zahlreiche Veranstaltungen statt.

So wird Europastaatssekretärin Dr. Zsuzsa Breier am Donnerstag (24.1.2013) in der Liebig-Schule (Kollwitz-Strasse 3) in Frankfurt-Rödelheim die Doku-Life-Show „50 Jahre Elyseé-Vertrag“ eröffnen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Hans Liedel