Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Justizminister Hahn verabschiedet Leitenden Oberstaatsanwalt Heinrich Becker in den Ruhestand
Staatsanwaltschaft Kassel

Justizminister Hahn verabschiedet Leitenden Oberstaatsanwalt Heinrich Becker in den Ruhestand

„Heinrich Beckers Justizkarriere war von Anfang an geprägt durch große Einsatzbereitschaft und die Bereitschaft sowie die Fähigkeit, sich immer wieder erfolgreich auf neue Aufgaben einzustellen. Zuletzt vermochte er seine Fähigkeiten sowohl als Vizepräsident der Landgerichte Fulda und Kassel wie auch als Leitender Oberstaatsanwalt und Leiter der Staatsanwalt Kassel in den Dienst der hessischen Justiz zu stellen", sagte Minister Hahn.

minister_hahn_uebergibt_ruhestandurkunde_an_heinrich_becker.jpg

Justizminister Jörg-Uwe Hahn übergibt Ruhestandsurkunde an Heinrich Becker

„Darüber hinaus hat Heinrich Becker sich über viele Jahre Verdienste als Leiter von Referendar-Arbeitsgemeinschaften erworben. Bereits seit 1996 war er nebenamtliches Mitglied des Justizprüfungsamtes und Prüfer in der zweiten juristischen Staatsprüfung.“ Heinrich Becker tritt nach Erreichen der Altersgrenze am 1. Februar 2013 in den Ruhestand.

Heinrich Becker wurde am 19. Dezember 1947 in Bad Hersfeld (damals noch Sorga) geboren. Nachdem er in Bad Hersfeld das Abitur abgelegt hatte, begann er 1967 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen. 1972 absolvierte er die erste juristische Staatsprüfung. 1972 folgten die Ernennung zum Gerichtsreferendar und der Beginn des juristischen Vorbereitungsdienstes in Hessen. 1974 absolvierte er die zweite juristische Staatsprüfung.

Danach wurde Heinrich Becker zum Richter auf Probe ernannt. Zunächst war er beim Amtsgericht Fulda tätig. 1977 erfolgte seine Versetzung an das Landgericht Fulda unter Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit.

Von 1985 bis 1988 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Nachdem er im Anschluss daran zunächst wieder beim Landgericht Fulda tätig war, erfolgte von 1991 bis 1992 eine Abordnung an das Oberlandesgericht nach Frankfurt am Main.

1992 wurde er zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Fulda ernannt. Im Jahr 1998 erfolgte die Ernennung zum Vizepräsidenten des Landgerichts Fulda, 2004 die Ernennung zum Vizepräsidenten des Landgerichts Kassel. Im August 2008 wurde er Leitender Oberstaatsanwalt als Leiter bei der Staatsanwaltschaft Kassel.

Am 1. Februar 2013 tritt Heinrich Becker nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand.

 

 

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Hans Liedel