Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Justizminister Jörg-Uwe Hahn empfängt Gewinner der Weihnachtsaktion der Familienkarte Hessen
Familien aus Diemelstadt und Bad Soden zu Gast im Justizministerium

Justizminister Jörg-Uwe Hahn empfängt Gewinner der Weihnachtsaktion der Familienkarte Hessen

Julian, Jannik, und Soeren heißen die Gewinner, die bei der Weihnachtsaktion der Familienkarte Hessen einen Besuch im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa gewonnen haben. Die Kinder aus Diemelstadt und Bad Soden waren heute mit ihren Eltern zu Gast in Wiesbaden. Justizminister Jörg-Uwe Hahn lud die Familien zu einem Frühstück ein. Anschließend gab es einen Rundgang durch das Ministerium und den angrenzenden Staatsgerichtshof.

die_gewinnerfamilien_aus_diemelstadt_und_bad_soden_mit_jusitzminister_hahn.jpg

Die Gewinnerfamilien aus Diemelstadt und Bad Soden mit Justizminister Hahn

Die Familienkarte Hessen hatte in der Weihnachtszeit ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem neben besonderen Gutscheinen auch Treffen mit Ministerinnen und Ministern der Hessischen Landesregierung zu gewinnen waren.

Während des gemeinsamen Frühstücks gewährte Minister Hahn den Familien einen Einblick in seine tägliche Arbeit und die des Ministeriums:  Die Familien stellten Fragen zu den Aufgaben des Ministers und dem Arbeitsalltag im Justizministerium, worüber Minister Hahn gerne Auskunft gab. Bei Kakao, Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen entstand ein angeregtes Gespräch. „Toll, wenn man einen Minister mal aus nächster Nähe kennenlernen und mit ihm reden kann“, freute sich der 14-jährige Soeren.

Anschließend gab es eine Führung durch das Ministerium und den Staatsgerichtshof nebenan. Für die beiden jüngsten Teilnehmer, den sechsjährigen Julian und den dreijährigen Jannik, war der ehemalige großherzogliche Thronsaal, der heutige historische Saal des Justizministeriums, am spannendsten. Im Staatsgerichtshof bewunderten die Kinder die Figur des wohl bundesweit einzigen „Justitius“, eine Figur des zeitgenössischen Bildhauers  Prof. Stephan Balkenhol, im Vorraum des Sitzungsaales.

Mehr als 123.000 Familien sind bereits im Besitz der Familienkarte Hessen oder haben die Karte beantragt. Damit können hessenweit knapp eine halbe Million Menschen von den Leistungen und Vergünstigungen der Familienkarte profitieren. „Die Erfolgsgeschichte der Familienkarte Hessen setzt sich somit weiter fort“, erklärte Jörg-Uwe Hahn.

Mit der Familienkarte mache die Landesregierung hessischen Familien ein attraktives Angebot. „Es freut mich, dass es uns gelungen ist, bereits mehr als 180 Partner aus Bildung, Kultur, Freizeit, Sport und Wirtschaft sowie aus anderen Bereichen zusammenzuführen, um zahlreiche Vorteile für Familien in einer Karte zu vereinen.“ Vor allem die Hilfsangebote für Familien machten die Karte so besonders, so Hahn weiter: „Die Servicehotline, über die Eltern 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr Babysitter, Kinderferienbetreuung, Au-Pairs sowie haushaltsnahe Dienstleistungen vermittelt bekommen, aber auch das Elterntelefon und die Onlineplattform finden großen Zuspruch. Die positive Resonanz zeigt, wie gut das Angebot angenommen wird.“

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.familienkarte.hessen.de

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Hans Liedel