Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » Zwei Jurastudenten zu Gast bei Jörg-Uwe Hahn
Kaffee und Kuchen mit dem Justizminister

Zwei Jurastudenten zu Gast bei Jörg-Uwe Hahn

Einen ganz besonderen Preis hat der Jurastudent Daniel Drescher beim Tag der offenen Tür am Limburger Landgericht gewonnen: Ein Gespräch bei Kaffee und Kuchen mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Minister der Justiz, für Integration und Europa, Jörg-Uwe Hahn in Wiesbaden. Daniel war im vergangenen September in Limburg beim Gewinnspiel „Justizkunde“, einem Schätz- und Wissensquiz rund um die Justiz, Erster geworden. Am Dienstag besuchte er in Begleitung eines Freundes und Kommilitonen, Lenard Berwanger, den Justizminister. Begleitet wurden die beiden von Dr. Andreas Janisch, Vorsitzendem Richter und Pressesprecher am Landgericht Limburg.

vlnr_-_dr._andreas_janisch_-_daniel_drescher_-_joerg-uwe_hahn_-_lenard_berwanger.jpg

Dr. Andreas Janisch, Vorsitzender Richter am Landgericht Limburg, Daniel Drescher, Justizminister Jörg-Uwe Hahn und Lenard Berwanger (v.l.n.r.)

„Zusammen mit Lenard bin ich zum Tag des offenen Gerichts ans Landgericht Limburg gekommen, um die Justiz ‚hautnah‘ zu erleben. Wir studieren beide im ersten Semester Jura in Heidelberg und wollten uns mal die Praxis vor Ort anschauen. Die Erfahrungsberichte aus dem Gerichtsalltag von Laien und Richtern waren sehr interessant und haben unsere Vorfreude auf das Studium bestärkt. Nun auch noch zu Gast beim Justizminister – das ist natürlich etwas ganz Besonderes, die Kommilitonen werden neidisch sein“ so der 19-jährige Daniel. Lenard ist 20 und kennt Daniel schon seit der Schulzeit – die beiden haben zusammen in Amöneburg bei Marburg Abi gemacht. „Es ist natürlich super, dass Daniel mich mitgenommen hat. Mit Justizminister Jörg-Uwe Hahn einmal persönlich und in so lockerer Atmosphäre sprechen zu können – das war einfach toll. Schön, dass sich der Minister so viel Zeit für uns genommen hat.“

Der Minister unterhielt sich ausführlich mit den beiden Studenten über die juristische Ausbildung und über Berufsmöglichkeiten. Außerdem beantwortete er gerne Fragen zu seinem Arbeitsalltag als Justizminister und zu den Arbeitsabläufen im Ministerium. Bei der anschließenden Führung durch das Haus bewunderten die beiden Studenten den ehemaligen großherzoglichen Thronsaal, den heutigen historischen Saal des Justizministeriums. „Ein rundum schöner Besuch. Es hat Spaß gemacht, “ freute sich Daniel Drescher.

 

 

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Hans Liedel