Aufgaben des Werkdienstes

Wir brauchen Sie

Sie sind ein Meister Ihres Handwerks. Sie wollen Verantwortung übernehmen. Sie stehen ein für die Sicherheit Ihrer Mitbürger. Sie verfügen über eine gefestigte Persönlichkeit. Sie bewahren auch in schwierigen Situationen Ruhe. Sie sehen in der Betreuung und Ausbildung schwieriger Menschen eine Aufgabe, eine Herausforderung.

Ihr Aufgabenfeld

Den 16 Justizvollzugsanstalten des Landes Hessen obliegt die sichere Unterbringung, Versorgung und Behandlung von rund 4500 Inhaftierten. Die Gefangenen sollen während ihrer Inhaftierung dazu befähigt werden, nach ihrer Strafverbüßung ein Leben ohne Straftaten zu führen. 

Dabei kommt den Beamtinnen und Beamten des Werkdienstes eine zentrale Rolle zu. Sie ordnen und gestalten den Tagesablauf der Gefangenen. Sie vermitteln ihnen Sinn und Wert von Arbeit. Sie vermitteln Freude über ein gelungenes Werkstück. Sie können zuhören. Sie können motivieren.  Sie betreuen und beaufsichtigen die Gefangenen in Eigenbetrieben, Hilfsbetrieben der Hauswirtschaft und Unternehmerbetrieben der Anstalt. Sie bieten eine arbeitsmarktorientierte Aus- und Weiterbildung oder leiten therapeutische Betriebe, in denen Gefangene an regelmäßige Arbeit herangeführt werden. Sie führen die Beschäftigungsbetriebe nach betriebswirtschaftlichen und fachlichen Grundsätzen. Zu dem Aufgabengebiet gehören auch die Wartung und Instandhaltung der heizungstechnischen, sanitären, elektrischen und weiteren technischen Anlagen und Einrichtungen einer Justizvollzugsanstalt. Sie begreifen sich als Mitglied in einem Team aus Beamtinnen und Beamten des allgemeinen Vollzugsdienstes, Sozialen Dienstes, Medizinischen Dienstes und Verwaltungsexperten.