Hessisches Ministerium der Justiz
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Aktueller Stil: Standard

A A A
vlnr - Jusitzministerin Eva Kühne-Hörmann, Rainer Franosch, Oberstaatsanwalt und Ralf Wildvang - IT-Training & Consulting
v.l.n.r.: Winfried Möller, Vorsitzender des Anstaltsbeirates, Andrea Ballmaier, Leiterin der Kreativwerkstatt, Justizministerin Eva Kühne-Hörmann und Winfried Michel, Leiter der JVA Fulda
Justizministerin Eva Kühne-Hörmann stellt Studie vor

IM BLICKPUNKT

Ministerpräsident Volker Bouffier, Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, Asli Bayram und Sebastian Rode signieren Fußbälle
Prävention

Investition in die Sicherheit

Die beste Art, Kriminalität zu bekämpfen, ist, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Und deshalb ist Prävention so außerordentlich wichtig. Erfolgreiche Präventionsarbeit muss ressortübergreifend und bürgerbeteiligend sein.Weiterlesen

Regierungserklärung

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann bei der Eröffnung des 3. Haus des Jugendrechts in Frankfurt am Main
Häuser des Jugendrechts

Bekäpfung von Jugendkriminalität

Die Häuser des Jugendrechts sind in Hessen mittlerweile fester Bestandteil im Kampf gegen die Jugendkriminalität. Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugend(gerichts)hilfe arbeiten unter Einbeziehung von freien Trägern unter einem Dach. Weiterlesen

Beratungsgespräch
Aufenthaltsüberwachung

Gemeinsame elektronische Überwachungsstelle

Seit 2012 überwacht die Gemeinsame elektronische Überwachungsstelle der Länder (GÜL) in Bad Vilbel bundesweit Träger von "Elektronischen Fußfesseln".Weiterlesen

Empfehlung der Redaktion