Ministerpräsident Volker Bouffier, Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, Asli Bayram und Sebastian Rode signieren Fußbälle
Investition in die Sicherheit
Die beste Art, Kriminalität zu bekämpfen, ist, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Und deshalb ist Prävention so außerordentlich wichtig.

Prävention

Themen
Zusammenhaltende Hände
Hilfe für Betroffene
Der Schutz und die Unterstützung von Opfern innerhalb und außerhalb eines Strafverfahrens ist der Hessischen Landesregierung ein besonderes Anliegen. Hier können sich Betroffene über ihre Rechte und die bestehenden Hilfsmöglichkeiten informieren.
MItglieder der Sachverständigenkommission für Kriminalprävention der Hessischen Landesregierung
Kriminalitätsvorbeugung durch Kooperation
Der Landespräventionsrat (LPR) wurde 1992 auf Vorschlag des Hessischen Justizministeriums durch einen Kabinettbeschluss gegründet.
Geldscheine
Raus aus der Schuldenfalle
Die Stiftung ist eine Einrichtung für straffällig gewordene Menschen aus Hessen, die überschuldet sind und die ihre Schulden aus eigener Kraft nicht mehr tilgen können.
Justizministerin Eva Kühne-Hörmann bei der Eröffnung des 3. Haus des Jugendrechts in Frankfurt am Main
Bekämpfung von Jugendkriminalität
Die Häuser des Jugendrechts sind in Hessen mittlerweile fester Bestandteil im Kampf gegen die Jugendkriminalität. Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugend(gerichts)hilfe arbeiten unter Einbeziehung von freien Trägern unter einem Dach.
Landeskoordinierungsstelle Hessen
Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt
Zum 1. Februar 2006 wurde in Umsetzung des Aktionsplanes des Landes Hessen zur Bekämpfung der Gewalt im häuslichen Bereich die Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt geschaffen.
Asli Bayram (links) und Sebastian Rode (rechts)
Ein Vorbild für die Jugend sein
Die Botschafter des hessischen Landespräventionsrates Asli Bayram und Sebastian Rode
Frau und Mann an einem Tisch im Beratungsgespräch
Bewährungshilfe
Einem verurteilten Straftäter kann zur Aufsicht und Leitung die Bewährungshilfe zur Seite gestellt werden, wenn die Vollstreckung einer Freiheitsstrafe oder des Restes einer Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird oder die Person unter Führungsaufsicht steht.
Schließen