Justizminister Heinz und Dr. Wilhelm Wolf stehen nebeneinander im Gespräch. Im Hintergrund eine Wiese.

Hessisches Ministerium der Justiz und für den Rechtsstaat

Dr. Wilhelm Wolf offiziell in Amt als Präsident eingeführt

Hessens Justizminister Christian Heinz hat Dr. Wilhelm Wolf offiziell in sein Amt als Präsident des Hessischen Landessozialgerichts eingeführt und seinen Vorgänger, Dr. Alexander Seitz, verabschiedet.

Lesedauer:3 Minuten

„Das Landessozialgericht erhält mit Dr. Wilhelm Wolf einen hervorragenden Juristen und exzellenten Verwaltungsspezialisten. Seit mehr als 20 Jahren ist er an führender Stelle in der hessischen Justiz tätig. Zuletzt leitete er das größte hessische Landgericht, nämlich das Landgericht Frankfurt am Main. Diese achtjährige Tätigkeit und sein gesamter beruflicher Werdegang zeigen sehr eindrucksvoll, wie geeignet er für seine neue Aufgabe ist. Er gehört ohne Zweifel zu den Top-Juristen in unserem Land“, sagte der Justizminister bei der offiziellen Amtseinführung in der Orangerie in Darmstadt.

Werdegang von Dr. Wilhelm Wolf

Im September 1996 trat Dr. Wilhelm Wolf in den juristischen Vorbereitungsdienst des Landes Hessen im Landgerichtsbezirk Frankfurt am Main ein. Diesen schloss er im Januar 1999 mit der zweiten juristischen Staatsprüfung ab. In der Zeit von Februar bis Oktober 1999 arbeitete er zunächst als angestellter Rechtsanwalt ehe er im Oktober 1999 zur hessischen Justiz, als Richter auf Probe am Amtsgericht Alsfeld, wechselte. Im Jahr 2002 wird er zum Richter am Amtsgericht ernannt. Daran schloss sich in der Zeit von Juni 2004 bis Oktober 2006 eine Abordnung an das Hessische Ministerium der Justiz an, dort war er als Leiter des Parlamentsreferates tätig. In dieser Zeit wurde er im Juni 2006 zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Der Ernennung zum Vizepräsidenten des Landgerichts Gießen im November 2006 folgte im Oktober 2008 die Ernennung zum Präsidenten des Landgerichts Fulda. Dieses Amt begleitete er bis zu seiner Ernennung zum Präsidenten des Landgerichts Gießen im August 2010. Am 15. Februar 2016 wurde er dann zum Präsidenten des Landgerichts Frankfurt am Main ernannt. Wolf ist langjähriges richterliches Mitglied des Staatsgerichtshofs des Landes Hessen und seit Juli 2022 dessen Präsident. „Ich habe Herrn Dr. Wolf als jemanden kennengelernt, der entschlossen und gleichzeitig sehr besonnen mit einem klaren Blick auf die verfassungsrechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit schaut. Ich bin froh, dass wir die Präsidentenstelle mit ihm besetzen konnten. Für die Sozialgerichtsbarkeit, an deren Spitze er im Land Hessen nun steht, ist er ein Gewinn. Für die neuen Aufgaben und Herausforderungen wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Kraft sowie stets eine glückliche Hand“, sagte der Justizminister.

Dr. Wilhelm Wolf folgt auf Dr. Alexander Seitz, der das Amt von 2018 bis zu seiner Ernennung als Präsident des OberlandesgerichtsFrankfurt am Main im Juli 2023 innehatte. „Ich danke Dr. Alexander Seitz für sein wertvolles Wirken am Landessozialgericht, er hat es bedeutend geprägt. Ich wünsche ihm für seine neue Aufgabe alles erdenklich Gute“, so Justizminister Christian Heinz.

Die Bilder von der Amtseinführung stehen im Laufe des Tages auf justizministerium.hessen.de für Sie bereit.